Corona

CORONA SICHERHEITSMAßNAHMEN

Gemeinsam sicher – so schaffen wir das!

Liebe Gäste,

Wintersport im freien zu treiben ist gut für die Gesundheit und verschafft uns einen freien Kopf. Knackig frische Bergluft, strahlender Sonnenschein und Bewegung tut uns nach den letzten Monaten allen gut. Skifahren bzw. Snowboarden ist Balsam für die Seele und bietet Erholung pur – deswegen freuen wir uns auf Ihren Besuch!

Auf der Hubertusalm werden wir aufgrund der Covid-Beschränkungen keine Stornokosten verrechnen. Damit Ihr Besuch bei uns so sicher wie möglich verläuft, haben wir unsere Alm bestens auf die Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen vorbereitet.

Falls Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns krank fühlen, bitte bleiben Sie im Zimmer und informieren Sie uns umgehend, damit wir uns um die weitere Abklärung Ihrer Symptome kümmern können.

Skibetrieb im Winter 2020/21

Der Skibetrieb wird diesen Winter etwas anders sein. Ski amadé und die Seilbahngesellschaften sind aber dabei, alle notwendigen Maßnahmen zu setzen, damit Sie Österreichs größtes Skivergnügen trotzdem sicher erleben können. Wir bitten Sie darum, unsere COVID-19 Regeln für ein sicheres Miteinander zu befolgen. Damit steht aus aktueller Sicht einem weitgehend uneingeschränkten Skibetrieb im Winter 2020/21 nichts im Wege.

Corona Maßnahmen im Detail

Alle Informationen werden laufend aktualisiert.
Es gelten die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen. Änderungen sind vorbehalten.

Wo muss überall ein Mund-Nasenschutz getragen werden?

Der Mund-Nasenschutz muss sowohl im Skibus und im Skidepot, als auch bei den Kassen und Liftstationen bereits beim Anstellen und in allen Gondeln und Liften permanent getragen werden.

Was darf als Mund-Nasenschutz verwendet werden und erhalte ich im Skigebiet einen?

Neben der regulären Mund-Nasenschutz-Maske sind aktuell auch Multifunktionstücher, Buffs, Bandanas, Skimasken, usw. erlaubt. Wichtig ist, dass Mund und Nase immer komplett bedeckt sind. Sie bekommen bei jedem Ticketkauf einmalig einen wintersportgerechten Mund-Nasenschutz.

Muss ich auf der Piste auch ein Mund-Nasenschutz tragen?

Nein, auf der Piste muss kein Mund-Nasenschutz getragen werden.

Werden die Gondeln und Lifte während der Fahrt belüftet?

Ja, die Gondeln und Lifte werden bestmöglich durchlüftet, indem Fenster und Wetterschutzhauben offen sein sollten.

Wo gibt es im Skigebiet Desinfektionsmöglichkeiten?

Desinfektionsmöglichkeiten finden Sie in den Toilettenanlagen, im Kassenbereich und im Ski Depot.

Welche Maßnahmen müssen die Seilbahn-Mitarbeiter einhalten, wenn sie in direktem Kundenkontakt stehen?

Alle Mitarbeiter, die in direktem Kundenkontakt stehen, sind entweder verpflichtet einen Mund-Nasenschutz zu tragen oder räumlich vom Gast getrennt zu sein (z.B. durch eine Plexiglasscheibe).

Mit wie vielen Gästen werden die Gondeln bzw. Sessellifte besetzt?

Hier ist wie in allen anderen öffentlichen Verkehrsmitteln ein Mund-Nasenschutz erforderlich. Somit können die Gondeln bzw. Sessel auch entsprechend voll besetzt werden (z.B. 8 Personen in einer 8er Gondel, 6 Personen auf 6er Sesseln). Eine Ausnahme gilt für Pendelbahnen – dazu erfahren Sie mehr vor Ort.

Werden Gäste über die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort informiert?

Ja, Gäste werden anhand von Hinweisschildern und Lautsprecherdurchsagen auf die aktuell geltenden Corona-Sicherheitsbestimmungen hingewiesen.

Werden die Skilifte regelmäßig desinfiziert?

Ja, die Kabinenbahnen und Lifte werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert.

Gibt es besondere Sicherheitsbestimmungen für Seilbahnen?

Seilbahnen sind öffentliche Verkehrsmittel – somit gelten hier auch dieselben Bestimmungen wie in allen anderen Öffis.

Gibt es für Mitarbeiter der Seilbahngesellschaften Einschulungen zum Thema Corona-Sicherheitsbestimmungen?

Ja, alle Mitarbeiter erhalten eine Einschulung zu den Richtlinien und Regelungen der Corona-Sicherheitsmaßnahmen.

Unterlaufen die SeilbahnmitarbeiterInnen einem Gesundheitscheck?

Ja, alle MitarbeiterInnen werden zuerst am Anfang der Wintersaison bzw. bei Anstellung auf Covid-19 getestet und auch danach täglich auf ihren Gesundheitszustand überprüft. Im Verdachtsfall werden sie sofort getestet und isoliert.

Ernennen die Seilbahngesellschaften einen Corona-Verantwortlichen?

Ja, Jede Seilbahngesellschaft wählt einen Corona-Verantwortlichen Mitarbeiter, dessen Zuständigkeit die Planung und Umsetzung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen ist.

Contact Tracing App

Wir empfehlen die Verwendung der Contact Tracing APP „STOPP CORONA“. So helfen Sie dem Österreichischen Roten Kreuze dabei, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Tickets

Bestellen Sie Ihr Skiticket kontaktlos über den Online-Shop vom Shuttleberg oder von Snow Space Flachau.

Werden die Skitickets im Falle eines Corona-bedingten Lockdowns rückerstattet?

 

Ja, alle Ski amadé Tickets werden im Falle eines Corona-bedingten Lockdowns nutzungsabhängig rückerstattet.

Wenn Sie ein bereits vorhandenes Skiticket (KeyCard) wieder aufladen möchten, können Sie dies anhand der 16-stelligen Datenträgernummer auf der Rückseite im Online-Ticketshop tun.

Pickup-Funktion

 

Der Online Ticketshop bietet auch eine Abholung vor Ort. Nutzen Sie den QR-Code, um Ihr Skiticket dann am Automaten oder an der Kassa abzuholen.

Skiticket per Postversand

 

Wenn Sie Ihr Skiticket im Online-Ticketshop per Postversand bestellen, wird es zu Ihnen nachhause verschickt.

Hotellerie & Beherbergung